ILLI & COMPAGNIE GmbH


  • BAHNHOF PATTSCHEID

    Der Bahnhof Pattscheid blickt zurück auf eine über hundertjährige Geschichte. Erbaut als Handelsbahnhof, war er von 1902 bis 1991 an der Strecke Opladen-Remscheid-Lennep in Betrieb. Nach der Stilllegung des »Balkan-Express« lag der Bahnhof lange Zeit brach.

     

    1998 erwarb die Firma illbruck den Bahnhof samt dazugehörigem Areal und renovierte das Gebäude nach denkmalschützerischen Gesichtspunkten.

     

    Mit großem Aufwand wurde das Äußere des Bahnhofs wieder in seinen ursprünglichen Zustand versetzt – selbst die alte Bahnhofsuhr läuft wieder –, während der Besucher im Inneren des Gebäudes eine gelungene Kombination aus ursprünglicher und moderner Architektur sowie fortschrittlicher Technik antrifft.

     

    Heute wird der Bahnhof als Meeting- und Konferenzzentrum der Unternehmen der illi & Compagnie genutzt.


    Der Bahnhof befindet sich im Eigentum der ILLI & Compagnie und ist nicht öffentlich zugänglich.